designweb online social-media● pmmb.de Blog

Takashi Irie

Takashi Irie ist verantwortlich für das Design des Twenty Fifteen WordPress-Themes und beschreibt es als Blog-fokussiertes Theme mit Augenmerk auf Typografie. Das Theme ist zweispaltig aufgebaut: Der Inhalt befindet sich rechts, die Sidebar links – wenn der Viewport zu klein wird, verschwindet der Sidebar-Bereich. Er kann dann per Button-Klick über dem Inhalt eingeblendet werden. Des weiteren gibt es einen Footer-Bereich, in dem sich der „Proudly-powered-by-WordPress“-Hinweis befindet. Die Website ● pmmb.de aus dem Herbst 2016 basiert als Child-Theme auf dem Twenty Fifteen WordPress-Theme.

Twenty Fifteen: Schlicht und auf den Inhalt fokussiert

Für WordPress erscheint jedes Jahr ein neues Standard-Theme. Twenty Fourteenwurde im Dezember 2014 mit dem Release von WordPress 4.1 von Twenty Fifteen abgelöst wird.

Twenty Fifteen bringt neben dem schön einfachen und klaren Design einiges an Anpassungsmöglichkeiten mit. Das Theme bietet einen Widget-Bereich, der in der Sidebar erscheint und in dem ihr wie gewohnt eure Widgets platzieren könnt. Des Weiteren werden zwei Menüpositionen angeboten: eine normale Navigation, die in der Sidebar direkt unter dem Titel beziehungsweise gegebenenfalls unter der Beschreibung erscheint und ein Menü für eure Profile bei Sozialen Netzwerken. Um dieses Feature zu nutzen, müsst ihr nur ein neues Menü erstellen, eure Social-Media-Links einfügen und es der Position „Social Links Menu“ zuweisen. Folgende Netzwerke sind integriert:
Codepen, Digg, Dribbble, Dropbox, Facebook, Flickr, GitHub, Google+, Instagram, LinkedIn, Email (mailto: links), Pinterest, Pocket, PollDaddy, Reddit, RSS Feed (urls mit „/feed/“), Spotify, StumbleUpon, Tumblr, Twitch, Twitter, Vimeo, WordPress und YouTube.

lk, Okt. 2016

 

● pmmb.de MarkenKommunikation